Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Regionalbudget 2021

Artikel vom 17.02.2021

Projektbeschreibung:

Der Kommunalen Allianz WEstSPEssart steht im Zeitraum von 2020-2023 jährlich ein Regionalbudget in Höhe von 100.000 € zur Verfügung, mit dem Kleinprojekte in der Region mit einer maximalen Fördersumme von 10.000 € unterstützt werden können.

Da das Interesse am Regionalbudget von den Vereinen im WEstSPEssart im Jahr zuvor sehr hoch war, beschlossen die WESPE-Gemeinden im Jahr 2021 nur noch Anträge von Vereinen und Privatpersonen zuzulassen. Damit schlossen sich die Gemeinden selbst von der Förderung aus, um dadurch nicht nur für eine gerechte Verteilung der Gelder innerhalb der Allianz zu sorgen, sondern insbesondere auch das große Engagement der Vereine zu würdigen.

Details zum Regionalbudget sind auf der entsprechenden Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu finden.

Geförderte Projekte:

Im Jahr 2021 werden folgende Projekte durch das Regionalbudget gefördert:

Alte Grabkreuze im Kirchenbogen - Heimatbund Oberbessenbach e.V.

Bei Renovierungsarbeiten an der uralten Ottilienkirche in Oberbessenbach Anfang der 1970er Jahre wurden teils 400 Jahre alte Sandsteinsteinkreuze abgebrochen und seither sicher eingelagert. Dieses alte Kulturgut möchte der Heimatbund Oberbessenbach wieder für die Öffentlichkeit zugänglich machen und die Steinkreuze daher in den Kirchenbögen der Stephanuskirche auf dem Oberbessenbacher Kirchberg anbringen. Zusätzlich werden Infotafeln erstellt, die die Besucher über die historische Bedeutung der Kreuze informieren.

Sehenswürdigkeiten unserer Heimat - Heimat- und Geschichtsverein Haibach e.V.

"Unsere Heimat ist reich an historischen und aktuellen Sehenswürdigkeiten", zeigt sich der Heimat- und Geschichtsverein Haibach überzeugt vom Potential der eigenen Gemeinde. Um diese Sehenswürdigkeiten Besuchern und Ortsbürgern näher zu bringen, soll eine Homepage mit umfangreichen Informationen erstellt werden. Zudem wird ein Audioguide dazu beitragen Geschichte vor Ort erlebbar zu machen. Damit das Angebot genügend Aufmerksamkeit erfährt, werden außerdem Schilder an den Sehenswürdigkeiten angebracht, die mittels QR-Code den Weg zu den digitalen Informationen weisen.

Online-Fortbildung zum Wolf im Spessart - Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Sailauf

Auf leisen Pfoten kehrt er zurück in den Spessart - der Wolf. Bis Ende des 17. Jahrhunderts war er ein fester Bestandteil unserer Kulturlandschaft und damit eine Selbstverständlichkeit für die Spessartbewohner. Doch dann wurden die letzten Tiere ausgerottet. In zwei Online-Fortbildungen werden LehrerInnen und ErzieherInnen im WEstSPEssart von einem Wildtierexperten über Vorurteile, falsches Wissen und Ängste gegenüber dem Wolf aufgeklärt. Als Multiplikatoren geben diese ihr neu gewonnenes Wissen im Schulunterricht bzw. in der frühpädagogischen Bildung im Kindergarten weiter. Damit wird den Kindern naturkundliches Wissen vermittelt und zu einem offenen Dialog über die Wiederansiedlung des Wolfes beigetragen.

Kiosk am öffentlichen Grünpark "Zur Postwiese" - Gabi Ebert-Raab

Im Ortskern der Gemeinde Sailauf liegt der Park "Zur Postwiese", der sich mit seinem Spielplatz und dem Fitnessparcours für Senioren zum generationenübergreifenden Treffpunkt für die Ortsbevölkerung entwickelt hat. Nun wird das Angebot noch um einen Kiosk erweitert, an dem heiße und kalte Getränke, Eis und kleine Speisen angeboten werden. Einem entspannten Nachmittag im Park steht damit nichts mehr im Wege.

Wanderwege Bessenbach - Rudolf Lotz

Die derzeit in Bessenbach beschilderten Wanderwege Bessenbach 1-3 sind Streckenwanderwege, die andere Wanderwege miteinander verbinden. Als solche sind sie nicht sonderlich attraktiv und werden wenig angenommen. Daher sollen sie zukünftig von drei neuen Rundwanderwegen ersetzt werden, die die Wanderer auf einer Länge von jeweils ca. 10 km auch an besonderen Stellen für die Bessenbacher Ortsgeschichte vorbeiführen. Darüber hinaus sind alle Routen so konzipiert, dass die Möglichkeit zur Einkehr und einer entspannten Pause besteht. Durch die Förderung kann die Beschilderung der neuen Wanderwege umgesetzt und eine Informationstafel mit allen Streckenbeschreibungen in der Nähe des Gemeindezentrums aufgestellt werden.

Verkaufsstand - TSV Grünmorsbach e.V.

Den neben der vereinseigenen Halle gelegenen Turngarten nutzt der TSV Grünmorsbach häufig für Vereinsfeste, aber auch für sportliche Aktivitäten wie die regelmäßig stattfindenden Boule-Treffs. Bisher fehlte dort jedoch ein zentraler Anlaufpunkt, von dem aus alles Notwendige organisiert werden konnte. Ob Getränkeverkauf, die Aufnahme von Kontaktdaten in Corona-Zeiten oder auch die Lagerung von Boule-Kugeln: Zukünftig wird ein fest installierter Verkaufsstand die Arbeit der ehrenamtlichen Mitglieder des Sportvereins erleichtern und für reibungslose Abläufe bei Festen und anderen Veranstaltungen sorgen.

Anschaffung Großflächen-Mähroboter - Sportfreunde Sailauf 1929 e.V.

Mit ihren rund 450 Mitgliedern tragen die Sportfreunde Sailauf in bedeutendem Maße zum kulturellen Leben in der Gemeinde bei. Doch es wird immer schwieriger den hohen ehrenamtlichen Personalaufwand zu decken, den die dauerhafte Pflege des Sportplatzes benötigt. Diese ist jedoch zwingend erforderlich, um den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, der die Grundlage des Vereinslebens darstellt. Damit die ehrenamtlichen Helfer zukünftig entlastest werden, wird ein Großflächen-Mähroboter angeschafft, der nicht nur eine deutliche Arbeitserleichterung verspricht, sondern zudem für eine Reduktion des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen im Vergleich zum derzeit genutzten Diesel-Aufsitzmähers sorgt.

Informationstafeln zur Ortsgeschicht - Verein für Heimatpflege Waldaschaff e.V.

Der Verein für Heimatpflege Waldaschaff möchte alle Interessierten über verschiedene Themen mit historischer Bedeutung für die Gemeinde informieren. Dafür wird er an drei verschiedenen Stellen in Waldaschaff Informationstafeln errichten. An der Wahlburg werden darauf die neusten Ergebnisse der archäologischen Grabungen vermittelt, während am Grenzsteingarten die ausgestellten Grenzsteine, deren ältestes Exemplar aus dem Jahr 1713 stammt, erläutert werden. Die dritte Informationstafel befindet sich am Dorfplatz und widmet sich dem Thema Holztrift von Mitte des 17. Jahrhunderts bis 1850.

Lichteffekte für Waldaschaff- Vereinsring Waldaschaff e.V.

Die gemeindeeigene Turnhalle in Waldaschaff erstrahlt nach der Sanierung bereits in neuem Glanz. Damit auch in ihrem Inneren zukünftig alles ins rechte Licht gerückt werden kann, schafft der Vereinsring Waldaschaff eine neue Lichtanlage an. Ob bei Konzerten, Sportlerehrungen oder Faschingssitzungen: Von der modernen Beleuchtungstechnik werden alle Veranstaltungen in der Waldaschaffer Turnhalle profitieren. Also Licht aus und Spot an!

Sicherheit für das Vergnügen - Wasserwacht Ortsgruppe Haibach

Die Ortsgruppen der Wasserwacht tragen dazu bei, dass die Gäste in den Bädern und an den Seen der Region sicher plantschen oder schwimmen können und im Notfall auf die Hilfe gut ausgebildeter Rettungsschwimmer zurückgreifen können. Für die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitglieder der Wasserwacht ist ausreichend Trainingsmaterial jedoch unerlässlich, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Die Wasserwacht Haibach schafft daher neues Equipment, wie beispielsweise Reanimationspuppen, mit denen die Herz-Lungen-Wiederbelebung trainiert werden kann, an. Mit der neuen Ausrüstung kann die Ortsgruppe Haibach zukünftig auch verstärkt die Bevölkerung über die lebensrettende Maßnahme aufklären und darin schulen.

Grünflächen interessant und attraktiv gestalten - Geschichts- und Kunstverein Bessenbach e.V.

Wie kann man sich Keilberg vor 175 Jahren vorstellen? Welchen Berufen gingen die Menschen damals nach und wie war das Vereinsleben aufgebaut? Was hat sich an der Bebauung oder der Wasserversorgung seit Mitte des 19. Jahrhunderts verändert? Diesen und anderen Fragen geht der Geschichts- und Kunstverein Bessenbach e.V. nach und stellt die Ergebnisse auf vier Informationstafeln an zentralen Plätzen in Keilberg anschaulich dar, so dass sich alle Interessierten ein Bild von der Entwicklung des dörflichen Lebens seit 1845 machen können.

Modell der alten Kirche St. Georg - Auto-Motor-Sport-Club Keilberg 1974 e.V.

Am Ortseingang von Keilberg (von Straßbessenbach kommend) auf der ungenutzten Wiese am Fuß- und Radweg wird ein bereits vorhandenes Modell der alten Keilberger Kirche St. Georg aufgestellt und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Um den Platz für Spaziergänger attraktiver zu gestalten wird der Auto-Motor-Sport-Club Keilberg zudem Pflanzungen vornehmen und eine Sitzbank montieren. Dadurch soll das bisher ungenutzte Grundstück in einen Ruhe- und Erholungsraum umgewandelt werden.

Neuanlage des Areals an der Schutzhütte - Freiwillige Feuerwehr Laufach e.V.

Die Schutzhütte am Lindberg in Laufach ist in die Jahre gekommen und wird daher in den nächsten Monaten von der Gemeinde saniert. Doch eine Schutzhütte ist nur halb so schön, wenn nicht auch die unmittelbare Umgebung ansprechend gestaltet ist und damit Radfahrer und Wanderer zu einer Rast einlädt. Aus diesem Grund hat es sich die Freiwillige Feuerwehr zur Aufgabe gemacht, die Platzgestaltung um die Schutzhütte in Angriff zu nehmen. Neben einigen Erdarbeiten werden dabei Sitzmöglichkeiten und Ruheliegen aufgestellt. Das neu gestaltete Gelände soll anschließend auch für kleinere Veranstaltungen genutzt werden können.

Entwicklung der Jugendarbeit - Wasserwacht Ortsgruppe Laufach

Die Wasserwacht Laufach ist mit ihren ehrenamtlichen Mitgliedern wesentlich daran beteiligt den Badebetrieb im Laufacher Hallenbad sicherzustellen. Damit dies auch in Zukunft möglich ist, versucht die Ortsgruppe Kinder und Jugendliche für die Vereinsarbeit zu begeistern und damit Nachwuchs in den eigenen Reihen auszubilden. Dazu gehört auch die Organisation von Zeltlagern, die regelmäßig zu den Highlights im Jahresverlauf zählen. Um die Durchführung dieser Events zu vereinfachen, wird ein dringend benötigtes Küchenzelt inkl. Hartplastikboden angeschafft, damit die Essenszubereitung für die hungrigen Nachwuchs-Wasserretter auch bei schlechter Witterung problemlos gelingt.

Kleines Teichbiotop mit Flachzone für Amphibien - Angelsportverein Waldaschaff 1974 e.V.

Der Angelsportverein Waldaschaff hat vor mehreren Jahren zwei Aufzuchtbecken angelegt, die allerdings nicht genutzt werden. Durch das Verbinden der beiden Becken soll nun ein kleiner Teich entstehen, um ein Biotop für Nicht-Nutzwassertiere wie beispielsweise Stichling, Bitterling, Laube und Teichmuschel zu schaffen. Eine Flachwasserzone wird zudem als Laichgebiet für Amphibien dienen. Um Spaziergänger über Flora und Fauna dieses Kleinods sowie der benachbarten Kleinaschaff zu informieren, werden zudem zwei Informationstafeln aufgestellt.

Kleine Bühne - Laufacher Musikanten e.V.

Ob Musiker, Poet oder Comedian, jeder der seine Begabung schon immer mal auf einer Bühne präsentieren wollte, kann bald die ersten Erfahrungen auf der "Kleinen Bühne" im Vereinsheim der Laufacher Musikanten sammeln. In gemütlicher Atmosphäre sollen zukünftig monatlich Veranstaltungen stattfinden, bei denen ein oder mehrere KünstlerInnen auftreten. Um mehr Zuhörer erreichen zu können als in der kleinen Location Platz finden, sind auch Live-Streams geplant. Mit der Projektförderung wird hauptsächlich die Anschaffung des notwendigen technischen Equipments gefördert, welches Präsentierenden wie Zuhörern ein ansprechendes Live-Erlebnis ermöglichen soll.

Outdoor-Schießsport in Haibach - Schützenverein Haibach e.V.

Nicht nur wegen Corona erfreuen sich einige Freiluft-Schießsportarten in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. Insbesondere junge Menschen begeistern sich zunehmend für die Trendsportarten Sommerbiathlon, Bogenschießen oder Blasrohrschießen, so dass der Schützenverein Haibach sein Angebot um diese Bereiche erweitern möchte. Dafür sind einige bauliche Veränderungen im Außenbereich des Vereinsgeländes notwendig und es müssen neue Sportgeräte angeschafft werden, die den Schützen leihweise zur Verfügung stehen. Um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, sich in den neu angebotenen Sportarten auszuprobieren, sind zukünftig auch Tage der offenen Tür und Ortspokalschießen mit den neuen Sportgeräten geplant.

Kauf von Metallbesteck - Vereinsgemeinschaft Haibach e.V.

Viel zu häufig wird bei öffentlichen oder privaten Feiern noch Einmal-Geschirr verwendet, welches anschließend im Mülleimer landet. Dies möchte die Vereinsgemeinschaft Haibach ändern, in dem sie Porzellan-Geschirr und Metall-Besteck kostengünstig zum Verleih anbietet. Damit werden die Vereine und sozialen Einrichtungen entlastet, die zur Müllvermeidung ansonsten eigenes Geschirr vorhalten müssten. Für die Anschaffung des Geschirrs wurde im vergangenen Jahr bereits ein Zuschuss aus dem Regionalbudget ausgezahlt. Mit dem Kauf des Metallbestecks wird der Verleihservice der Vereinsgemeinschaft nun komplettiert.

<div class="contentelement"> <div class="bild" style="background: url(/fileadmin/_processed_/2/1/csm_Projekte_-_Checkliste_-_2017_-_Pixabay_kostenlos_e68ffc2cb0.jpg) no-repeat center center; background-size: cover;"> </div> </div>