Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Regionalbudget 2023

Artikel vom 21.11.2022

Projektbeschreibung:

Der Kommunalen Allianz WEstSPEssart steht im Zeitraum von 2020-2023 jährlich ein Regionalbudget in Höhe von 100.000 € zur Verfügung, mit dem Kleinprojekte in der Region mit einer maximalen Fördersumme von 10.000 € unterstützt werden können.

Da das Interesse am Regionalbudget von den Vereinen im WEstSPEssart sehr hoch ist, beschlossen die WESPE-Gemeinden sei dem Jahr 2021 nur noch Anträge von Vereinen und Privatpersonen zuzulassen. Damit schlossen sich die Gemeinden selbst von der Förderung aus, um dadurch nicht nur für eine gerechte Verteilung der Gelder innerhalb der Allianz zu sorgen, sondern insbesondere auch das große Engagement der Vereine zu würdigen.

Details zum Regionalbudget sind auf der entsprechenden Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu finden.

Geförderte Projekte:

Im Jahr 2023 werden folgende Projekte durch das Regionalbudget gefördert:

Reanimationspuppe für Fortgeschrittene - Freiwillige Feuerwehr Straßbessenbach e.V.

Die First Responder Gruppen der Freiwilligen Feuerwehren sowie die Helfer-Vor-Ort Gruppen des Roten Kreuzes leisten einen wichtigen Beitrag für die Notfallversorgung der Menschen im WEstSPEssart. Damit die ehrenamtlichen Sanitärer bestmöglich auf die Einsätze vorbereitet sind, gehören regelmäßige Übungen zum Pflichtprogramm. Die spezielle Reanimationspuppe, deren Anschaffung durch das Regionalbudget bezuschusst wird, erlaubt es den Helfern weit mehr als die bei Laien bekannte Herz-Lungen-Wiederbelebung zu trainieren. Damit von dieser Ausrüstung nicht nur die First Responder aus Bessenbach profitiert, ist auch der Verleih an alle anderen Gruppen im WEstSPEssart vorgesehen, die sich der Notfallhilfe verschrieben haben.

Kitzretterdrohne - Helmut Kuska

Jedes Jahr zwischen Mai und Juni beginnt die Wiesenmahd zur Heu- und Silageernte. Dieser Zeitpunkt fällt mit der Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere zusammen. Rehwild, Hasen und viele Bodenbrüter bringen in dieser Zeit ihren Nachwuchs zur Welt. Insbesondere das Rehwild ist von der Mahd betroffen, da Ricken ihre Kitze gern im hohen Gras ablegen. Leider sind sie dadurch für die Landwirte mit Traktor und Kreiselmäher fast unsichtbar. So sterben deutschlandweit jedes Jahr ungefähr 90.000 Rehkitze. Um diese Zahl zu minimieren sind Kitzretter ehrenamtlich unterwegs und suchen die Felder vor der Mahd nach Tieren ab. Diese Arbeit wird durch den Einsatz einer Drohne mit Wärmebildkamera deutlich erleichtert.

Historische Grabsteine auf dem Laufacher Friedhof - Geschichts- und Heimatverein Laufachtal e.V.

Seit vielen Jahren kümmert sich der Geschichts- und Heimatverein Laufachtal e.V. um die Pflege verschiedener Gräber auf dem Laufacher Friedhof. Dazu gehören zwei Grabsteine für Gefallene bei der Schlacht um Frohnhofen im Jahr 1866 sowie ein Grabstein für die Familie von Carl Schmid, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Direktor des Eisenwerks Laufach tätig war. Um diese Grabsteine, die an wichtige Ereignisse und Personen für die Laufacher Geschichte erinnern, weiterhin zu erhalten, ist eine Sanierung notwendig.

Veranstaltungsequipment - Freiwillige Feuerwehr Sailauf e.V.

Feste und Veranstaltungen sind wichtig für die Bildung einer starken Dorfgemeinschaft. Doch dafür benötigen die ausrichtenden Vereine auch das nötige Equipment. Dieses möchte die Freiwillige Feuerwehr Sailauf e.V. in Form von zwei kleinen Pavillons, 20 Festzeltgarnituren und einem Handwaschbecken anschaffen. Damit auch andere Vereine davon profitieren besteht die Möglichkeit des Verleihs.

Industriespülmaschine für WESPE-Zeltlager - Turnverein Laufach 1902 e.V.

Wer an Zeltlager denkt, denkt häufig auch an eklige Spülschüsseln, in denen alle Teilnehmer nach dem Essen ihr Geschirr abwaschen. Wer als letztes kommt, hat wenig Freude... Damit zukünftig höhere Hygienestandards eingehalten werden können, wird die Anschaffung einer Industriespülmaschine gefördert. So wird alles richtig sauber und die Spülschüsseln gehören beim Zeltlager des Turnverein Laufach der Vergangenheit an. Wenn auch andere Vereine die Spülmaschine für ihre Zeltlager verwenden wollen, so können sie diese gegen eine geringe Leihgebühr beim TV Laufach ausleihen.

Erneuerung der Förderschnecke mit Obstmühle der Kelterei - Verein für Obst-, Gartenbau und Landespflege e.V. Haibach

Der Verein für Obst-, Gartenbau & Landespflege e.V. Haibach keltert jedes Jahr im Herbst die Äpfel von Privatpersonen und Vereinen in der Region. Durch die Neuanschaffung der Pasteurisierungsanlage, die im Jahr 2020 über das Regionalbudget der WESPE gefördert wurde, ist die Nachfrage nach diesem Angebot noch einmal gestiegen. Damit der Prozess noch effizienter vonstatten geht und somit größere Mengen verarbeitet werden können, soll nun auch ein neuer Elevator mit Obstmühle angeschafft werden. Dieser transportiert die Äpfel nach oben und reinigt sie gleichzeitig. Im Anschluss werden sie in der Obstmühle gemahlen, wodurch das Mus entsteht, welches letztendlich gepresst wird.

Bienen-Schaukästen - Imkerverein Haibach

Ein Bienen-Schaukasten ist eine Beute mit transparenten Außenwänden, die einen Blick auf das Nest eines Bienenvolkes ermöglichen, ohne die Bienen zu stören. Er eröffnet nicht nur dem Imker Einblicke in das Bienenvolk, sondern eignet sich auch sehr gut für Schulungszwecke und um Grundkenntnisse über die Anlage des Brutnestes, den Schwänzeltanz und die Entwicklungsphasen der Brut zu vermitteln. Daher möchte der Imkerverein Haibach zwei solcher Bienen-Schaukästen anschaffen.

Weitblick - Ausblick - Fernblick: Gestaltung dreier Aussichtspunkte im Laufachtal - Vereinsring Laufachtal e.V.

Der Vereinsring Laufachtal e.V. möchte die Wander- und Radwege in der Umgebung aufwerten und dafür an schönen Aussichtsplätzen Liegen zum Ausruhen aufstellen. Dazu sind die folgenden Standorte angedacht: Borberg, Alfred-Wegener-Platz und Kastanienbaum. Am Borberg soll zudem ein Fotorahmen aus Holz aufgestellt werden, bei dem sich die Menschen mit dem herrlichen Weitblick ins Aschafftal fotografieren können.

Kulturrundweg Waldaschaff für Wanderer und Radfahrer - Verein für Heimatpflege Waldaschaff e.V.

Rund um und in Waldaschaff soll ein Kulturrundweg unter der Leitung des Archäologischen Spessartprojekts entstehen. Darin sollen die Stationen Walburg, Grenzsteingarten, Triftdamm Autenbachtal, Christebrücke, Schwerspatbergbau, Mainzer Forsthube sowie zwei weitere Themen eingebunden werden. An jeder Station wird eine Infotafel aufgestellt. Themenschwerpunkte sind hier wichtige geschichtliche Entwicklungen von Waldaschaff sowie die regionale, wirtschaftliche Einbindung des Dorfes. Um die einzelnen Stationen zu erreichen, wird ein Wanderwegen und ein davon getrennter Radweg markiert - nach dem Motto: Getrennt wandern/fahren, gemeinsam informieren.

Kirchturmuhr Oberbessenbach - Heimatbund Oberbessenbach e.V.

Zum Neubau der Stephanuskirche von 1902-1905 wurde auch eine Turmuhr mit Ziffernblatt und Schlagwerk eingebaut. Die Turmuhr ist alte Handwerkskunst und tat 90 Jahre ihren Dienst. Nachdem sie altersbedingte Schwächen aufwies, war zunächst eine Reparatur angedacht. Schnell stellte sich allerdings heraus, dass eine Instandsetzung sehr kostspielig war und eine neue elektronische Uhr erheblich günstiger sei. So war das Schicksal der Uhr besiegelt, die seitdem eingelagert wurde. Nun möchte der Heimatbund Oberbessenbach sie jedoch restaurieren und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Historische Feuerwehrspritze - Feuerwehrverein Oberbessenbach e.V.

Aus dem Jahr 1908 stammt die Feuerwehrspritze, die seit vielen Jahren abgedeckt unter Planen ihr Dasein in der Ecke einer Scheune fristet. Nun möchte der Feuerwehrverein Oberbessenbach e.V. sie wieder zu neuem Leben erwecken. Sie soll funktionstüchtig instand gesetzt werden und anschließend bei Festzügen oder anderen Events zur Schau gestellt werden, um zu verdeutlichen, mit welchen Geräten die Freiwilligen der Feuerwehr vor über 100 Jahren arbeiteten.

Dachkonstruktion für die "Mobile Bühne" - Laufacher Musikanten e.V.

Dank des Regionalbudgets 2022 konnten die Laufacher Musikanten eine mobile Bühne erwerben, die flexibel an unterschiedlichen Standorten aufgebaut werden kann. Um zukünftig auch eine weitreichende Unabhängigkeit von der Witterung (z.B. Regen, Sonneneinstrahlung) zu erreichen, soll zusätzlich noch eine modulare Dachkonstruktion angeschafft werden. Diese fungiert darüber hinaus als effiziente Befestigung für Licht- und Tontechnik und kann durch das langlebige Traversensystem flexibel an die örtlichen Begebenheiten sowie die gewünschte Bühnengröße angepasst werden. Die Bühne inkl. der Dachkonstruktion steht prinzipiell allen Vereinen in der WESPE auf Anfrage zur Verfügung.

Aufbau einer solidarischen Landwirtschaft - René Büttner

Im Frühjahr 2023 wird auf dem Gelände der Gärtnerei Ludwig in Waldaschaff eine solidarische Landwirtschaft (Solawi) gegründet, welche für die Mitglieder Gemüse vor Ort anbaut. Bei einer solidarischen Landwirtschaft tragen mehrere private Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Dadurch leistet die Solawi einen Beitrag für die BürgerInnen zu einer saisonalen, regionalen und nachhaltigen Grundversorgung mit Gemüse und gibt einen Einblick in landwirtschaftliche Abläufe. Für den Aufbau der Solawi wird die Errichtung einer Abholstelle bezuschusst.

Mobile Multimedia-Anlage - Fotoclub Laufach e.V.

Eine gekonnt präsentierte Multimediaschau kann die Zuschauer fesseln und begeistern. Um zukünftig solche Vorträge zu ermöglichen, möchte der Fotoclub Laufach e.V. eine mobile Multimedia-Anlage anschaffen und damit Geschichten aus dem Spessart mit Bildern, Musik und Filmen erzählen. Auch andere Vereine können in Zusammenarbeit mit dem Fotoclub Laufach solche Vorträge beispielsweise zu Jubiläumsfeiern erstellen und zeigen.

Festzelte für die Vereine - FC 1951 Eichenberg e.V.

Feste stärken die Dorfgemeinschaft. Um weiterhin viele Feste zu feiern und den Ortsteil Eichenberg damit lebendig zu halten, möchte der FC 1951 Eichenberg e.V. zwei kleine Festzelte á 70qm anschaffen, um sich die gute Stimmung auch bei schlechter Witterung nicht vermiesen zu lassen. Die Zelte können bei Bedarf auch von anderen Vereinen ausgeliehen werden.

Professionelles Hühnermobil zur Unterwuchspflege auf Streuobstwiesen - Jana Dill

Die Erzeugung von Bio-Eiern mit der Unterwuchspflege auf örtlichen Streuobstwiesen zu verbinden, das ist die Idee von Jana Dill. Dafür möchte sie ein professionelles Hühnermobil anschaffen, das ca. 70 Hühnern und drei Hähnen als Unterschlupf dient. Auf wechselnden Flächen im WESPE-Gebiet werden die Hühner dann zuhause sein, wobei die Bürger einen Teil der vor Ort produzierten Eier in Bio-Qualität auch erwerben können.

Freies Lastenrad für Bessenbach - Christine Kunkel

Ob Einkaufen oder die Kinder in die Kita bringen: Viele alltägliche Wege werden mit dem Auto zurückgelegt. Dabei könnte man diese Strecken auch gut mit einem elektrisch unterstützten Lastenrad bewerkstelligen. Christine Kunkel aus Oberbessenbach möchte ihre Mitmenschen dazu ermuntern, dieser Form der Fortbewegung eine Chance zu geben und das E-Lastenrad auszuprobieren und bei Bedarf regelmäßig zu nutzen. Dafür schafft sie ein solches Rad an und stellt es kostenfrei allen Interessenten zur Verfügung. Die Ausleihe erfolgt dabei an definierten Stationen in Bessenbach, wobei das Rad vorab online gebucht werden muss.

Anschaffung von Mehrweggeschirr für Vereine und Privatpersonen - Vereinsring Keilberg e.V.

Bei großen Veranstaltungen wird eine Menge Geschirr und Besteck benötigt. Leider wird dabei immer noch häufig auf Wegwerfprodukte zurückgegriffen. Um dem Umweltschutz Rechnung zu tragen, möchte der Vereinsring Keilberg e.V. das ändern. Dafür schafft er Porzellangeschirr und Metallbesteck an, welches sich Vereine und Privatpersonen gegen eine geringe Gebühr für ihre Feste ausleihen können.

Defibrillator für die Orstmitte von Keilberg - Auto-Motor-Sport-Club Keilberg 1974 e.V.

Defibrillatoren können bei akuten Herzerkrankungen Leben retten und die Ersthelfer bei der Reanimation unterstützen. Der Auto-Motor-Sport-Club Keilberg 1974 e.V. möchte daher ein solches Gerät am Vereinsheim in Keilberg installieren. Da der Defibrillator von außen zugänglich ist, können nicht nur Besucher des Vereinsheims, sondern alle Menschen bei einem Notfall in der Ortsmitte von Keilberg darauf zugreifen.

Ruhebank auf der "Antonsruh" - Spessartverein Haibach

Eine hölzerne Hollywoodschaukel soll bald auf dem Gelände des Spessartvereins Haibach aufgestellt werden. Diese wird Jung und Alt zum Verweilen und Entspannen einladen. Ob man den Blick dabei in die Ferne schweifen lässt oder ganz bewusst den Sonnenuntergang genießt, kann beim entspannten Wippen unter den alten Eichen jeder selbst entscheiden.

<div class="contentelement"> <div class="bild" style="background: url(/fileadmin/_processed_/2/1/csm_Projekte_-_Checkliste_-_2017_-_Pixabay_kostenlos_e68ffc2cb0.jpg) no-repeat center center; background-size: cover;"> </div> </div>